Schiedsrichtergruppe Böblingen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Flashback – Futsal-Impressionen im Rückspiegel von Ralf Lalka

Es waren im vergangenen Winterhalbjahr wieder sehr viele interessante und in großen Teilen auch dramatische Futsal-Ereignisse zu erleben, die wir zwischenzeitlich mit unserer Erfahrung nahezu reibungslos gemeistert haben.


Großer Dank an alle Schiri-Kollegen die diesen tollen Sport so begeistert voranbringen – weiter soooooooo :)


Dass das Niveau stetig zunimmt konnte man deutlich erkennen, viele Mannschaften sind zwischenzeitlich im Futsal zuhause, auch hartnäckige Bedenkenträger verstummen zwischenzeitlich – es werden endlich die tollen Chancen dieser temporeichen Sportart gesehen.


Seriensieger Spanien hat am 13. Februar 2016 in brillanter Art und Weise in der mit mehr als 10.000 begeisterten Fan´s ausverkauften Arena in Belgrad mit 7:3 gegen Russland den EM-Titel geholt, der siebte Erfolg für die Profis aus der Welt-Futsal-Hochburg.


Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gründet eine Futsal-Nationalmannschaft und setzt damit einen weiteren Baustein im Gesamtkonzept der Futsal-Entwicklung um und entspricht damit den Maßgaben, die auf dem DFB-Bundestag 2013 in Nürnberg im Masterplan Amateurfußball für die Jahre 2013 bis 2016 verabschiedet wurden.


Zwischenzeitlich sind die DFB-Sichtungslehrgänge beendet und ein deutsches Nationalteam geht im Herbst 2016 endlich auf seine erste „Entdeckungsreise“ EM-2017-Quali.


Ein interessanter, süddeutscher Ländervergleich fand ja am 20. Dezember 2015 in Untertürkheim statt, mein absolutes „Sahne-Spiel“ mit der 3:2 Entscheidung nach der Schlusssirene und 0:2 Rückstand war die Begegnung der Hessen gegen die Bayern.


Dieser Ländervergleich war ein echter Gradmesser für den DFB-Länderpokal in Duisburg vom 15. bis 17. Januar 2016 in Duisburg – hier war Marcel Lalka als einziger WFV-Futsal-Schiedsrichter im DFB-Bereich im Einsatz :)

 

Im Bereich des Süddeutschen Fußballverbandes wurde die Regionalliga Süd neu gegründet und ich hatte als SR2 beim 7:3 Sieg im Spitzenspiel des Ersten TSV Weilimdorf gegen den Zweiten FC Portus am 24. Oktober 2015 mit SR1 Marcel Lalka und SR3 Martin Adelsberger meine Regionalliga Premiere - Ein wirkliches Highlight und wertvolles Videomaterial für Lehrzwecke konnte hier ebenfalls gesammelt werden.


Einen zweiten RL-Einsatz gab es dann am 30. Januar 2016 beim 6:4 Sieg des ersten Regionalliga Süd-Meisters TSV Weilimdorf gegen Germania Ober-Roden mit Andreas-Grübel (SRG Nürtingen) und Andreas-Wieczorek (SRG Stuttgart). Der TSV Weilimdorf hatte es dann noch bis ins DFB-Halbfinale geschafft, man verlor unglücklich zuhause am 26. März 2016 gegen den FC Liria aus Berlin mit 3:4 und verpasste knapp den Einzug ins Finale.


Am 21. Februar 2016 fand das Qualifikationsspiel zum SFV-Futsal-Cup 2016 zwischen dem Württembergischen Vizemeister N.A.F.I. Stuttgart und dem bayerischen Vertreter SSV Jahn Regensburg statt, N.A.F.I. qualifizierte sich mit einem sicheren 8:3 Heimsieg für das Viertelfinale gegen Villalobos F.C. aus Karlsruhe und schaffte am 28. Febr. 2016 durch einen verdienten 9:4 Heimsieg doch noch die Qualifikation zum Final-Four-Turnier am 05. März in Pforzheim. Die Brothers Keeper als Württembergischer Futsal-Meister waren hierfür bereits direkt qualifiziert. Hier mussten beide WFV-Vertreter allerdings dem FC Portus als Turniersieger den Einzug ins DFB-Viertelfinale überlassen.


Auch auf Bezirksebene wurde fleißig Futsal gespielt und wir haben unseren guten Ruf im Verband mit tollen Spieleinsätzen z.B. beim B-Jun.-Masters in Ehningen oder auch auf Verbandsebene in der Pelada-WFV-Futsal-Liga bestätigt.


Mal sehen, welche weiteren Futsal-Highlights in Zukunft noch auf mich (uns) warten :)


Ein Bericht von eurem „Neu-50-iger-und-2000-Spiele-Futsal Dachs“


Ralf Lalka

 

2000 Spiele - ein Meilenstein für Ralf Lalka

2000 Spiele, ein weiterer Meilenstein wurde am Ostermontag von Ralf Lalka erreicht:


Es war schon etwas ganz Besonderes für mich, als wir gestern am Ostermontag bei unseren badischen Nachbarn in der Kreisliga Pforzheim in Huchenfeld angekommen sind. Unser Einteiler Norbert Fleischer hatte mal wieder genau das richtige Näschen für diese nicht alltägliche Situation.


Für mich stand das 2000 Spiel als aktiver Schiedsrichter auf dem Zähler und dann auch noch das 423 Spiel mit einem Gespann, Schiri-Herz was willst du mehr.


Tolle äußere Bedingungen mit Sonnenschein, entsprechend konzentriert und wie aus dem Ei gepellt erledigten wir reibungslos die uns übertragene Aufgabe – Direkt nach dem Spiel noch fix den Online-Spielbericht erledigt und ab ging es ins Vereinsheim zu Schnitzel mit Pommes mit einer super leckeren Soße nach Mutti´s Art.


Trotz 1:2 Heimniederlage wurden wir als Gäste empfangen und bedient, obligatorisch für uns ein kleiner Zuschuss in den Jungendball. Und genau das schätze ich so sehr an unserem Hobby, ein ehrliches, herzliches und menschliches Miteinander, so muss das sein !!!


Ein wirklich toller und in Erinnerung bleibender Nachmittag – Danke auch an Jan und Julian, dass ihr diesen mit mir geteilt und auch euren „Spaßkoffer“ mit dabei hattet :)


Mal sehen, welche weiteren Highlights in Zukunft noch auf mich warten :)


Ein Bericht von eurem „Neu-50-iger-und-2000-Spiele-Futsal Dachs“


Ralf Lalka

 

Mit neuen Trikots zum fünften Platz in Balingen

Mit neuen Trikots im Gepäck – ein großes Dankeschön an Achim Gack – ging es am Samstag den 13.02.2016 nach Geislingen in die Schlossparkhalle.

Im ersten Spiel stand uns die Schiedsrichtergruppe Nürtingen gegenüber. Der Titelverteidiger wurde mit 5:1 geschlagen. Die durch tolle Kombination herausgespielten Tore wurden von Max Till, Lucas Boy, Manuel Hellwig und Stefan Jokic (2) erzielt. Im zweiten Spiel schlugen wir die Schiedsrichtergruppe aus Horb - in einem sehr kontrolliertem und kräfteschonenden - mit 2:0. Die Tore erzielten Max Jäger und wiederum Stefan Jokic. Nach einer fast dreistündigen Pause stand uns die Gruppe aus Singen gegenüber. Die bis zu diesem Zeitpunkt 0 Punkte und ein Torverhältnis von 0:9 hatten. Wir fühlten uns vor der Partie zu sicher und bevor man richtig ins Spiel kam, stand es 0:2. Man kämpfte sich nochmals ran und Stefan erzielte das 1:2. Im Gegenzug bekamen wir das 1:3. Die Mannschaft bewies Moral und erzielte in den letzten 90 Sekunden noch 2 Tore (Hellwig, Göler). Endstand 3:3. Im vierten Spiel ließ uns die Schiedsrichterguppe Wangen keine Chance. 0:5 war der Entstand nach 10 Minuten. Im letzten Gruppenspiel ging es um nichts mehr, gegen die Gruppe aus Tübingen erreichten wir einen 3:2-Sieg. Damit belegten wir mit 10 Punkten den zweiten Platz in der Gruppe. Dieser reichte aber nicht zum Erreichen des Halbfinales. Somit traten alle gesund um 17:30 Uhr wieder die Heimreise an. Rundum ein sehr schönes Turnier, wo es auch die ein oder andere Gelegenheit gab sich mit Schiedsrichtern aus anderen Gruppen auszutauschen.

Nochmals Dankeschön an Achim Gack für die Trikot Spende.


Hinten stehend v.l.: Dennis Schreiber, Manuel Hellwig, Akif Göler, Max Jäger

Vorne stehend v.l.: Denis Bisaki, Kevin Ohla, Stefan Jokic, Shukri Bunjaku, Max Till, Lucas Boy